Warum ein Reboot kein Reboot mehr ist

Alles gut macht der Reboot? Das stimmt leider nicht mehr….

Vielleicht kennen Sie das ja:

  • Die Drucker auf Ihrem Computer funktionieren nicht mehr richtig
  • Ihr Outlook macht Probleme
  • VPN Verbindungen funktionieren nicht mehr richtig
  • ….

Schauen Sie mal in Ihren Task-Manager unter CPU auf den Wert für die Betriebszeit:

34 Tage Betriebszeit – obwohl Sie Ihren Computer jeden Tag herunterfahren?

Die Ursache für diesen Verhalten nennen Microsoft “Fastboot” oder auch “Schnellstart”. Diese Einstellung die Windows 10 per Default hat führt dazu, dass Ihr Betriebssystem nicht wirklich neu startet – auch wenn Sie Ihren Computer korrekt herunterfahren.

Eingeführt wurde es mit Windows 8 und Microsoft erklärt den Unterschied so:

Der Vorteil: Ihr Computer fährt wesentlich schneller hoch und auch runter

Nachteil: Wichtige Updates werden nicht mehr zeitnah installiert, Gruppenrichtlinien werden nicht mehr ausgeführt und das ganze System wird nicht mehr richtig auf “Null” gesetzt.

Was können Sie tun?

Soforthilfe: Machen Sie einen “richtigen” Neustart. Halten Sie hierzu die Shift-Taste gedrückt werden Sie auf Herunterfahren klicken. Ihr Computer wird daraufhin vollständig herunterfahren.

Dauerhaft: Schalten Sie den Fastboot aus. Hierzu gehen Sie in die klassische Systemsteuerung unter Energieoptionen und klicken dort auf “Auswählen, was beim Zuklappen des Computers geschehen soll”:

Danach deaktivieren Sie diese Option:

2018-04-10T20:19:48+00:00